CiFlu®

CiFlu®: Ein Untereinheiten-Impfstoff zur Behandlung von saisonaler und pandemischer Grippe

Die einzigartigen Eigenschaften des CIPEX-Systems erm├Âglichen es der Cilian AG im Rahmen eines eigenen Entwicklungsprogrammes einen modernen, rekombinanten Untereinheiten-Impfstoffs gegen Grippe (CiFlu┬«) in Ciliaten zu produzieren und zu erproben.

In neusten Tierstudien, in denen das mittels CIPEX-System produzierte, rekombinante H├Ąmagglutinin (HA) des Grippe-Virus an M├Ąusen getestet wurde, konnte gezeigt werden, dass das HA des Influenza Stammes A New Caledonia/20/99 hoch immunogen ist. In der Studie wurde zum Vergleich ein rekombinantes HA aus Insektenzellen und ein monovalenter Teilpartikelimpfstoff aus H├╝hnereiern getestet, die gleiche oder schw├Ąchere inhibitorische Immunogenit├Ąt zeigten.

Damit konnte die Cilian AG die in vivo Wirksamkeit eines in Ciliaten produzierten Impfstoffes nachweisen und dar├╝ber hinaus die Herstellung von zwei weiteren HAs erreichen. Die hohen Ausbeuten, die f├╝r diese drei HAs (zwei A-St├Ąmme und ein B Stamm) erreicht wurden, verdeutlichen die Vorteile, die das CIPEX-System gegen├╝ber bisher eingesetzten Expressionssystemen hat. F├╝r die Weiterentwicklung zu einem trivalenten Untereinheiten-Impfstoff, wird die Cilian AG nun in einem n├Ąchsten Schritt die Immunogenit├Ąt der beiden anderen HAs nachweisen.

Die Cilian AG verfolgt somit die Entwicklung eines Grippe-Impfstoffes f├╝r die humane und veterin├Ąrmedizinische Anwendung, die auf der heterologen Expression von HA im CIPEX-System basiert.

Die biotechnologischen Eigenschaften des CIPEX-Systems m├╝ssen dabei im Zusammenhang mit den Herausforderungen durch den Kostenaufwand, die Produktionsdauer und Produktionsgeschwindigkeit gesehen werden. Insbesondere im Vergleich zu Verfahren f├╝r saisonale und pandemische Grippe-Impfstoffe, die auf H├╝hnereiern basieren.
Durch die zeitaufwendige Reassortierung von Grippe-Viren und deren langsame Vermehrung, dauert der herk├Âmmliche Impfstoff-Produktionsprozess ungef├Ąhr 28 Wochen. Die Hersteller haben daher nur ein sehr kleines Zeitfenster f├╝r die Impfstoff-Produktion, was zu einer versp├Ąteten Versorgung der betroffenen Bev├Âlkerung f├╝hren kann. Solche Verfahren eignen sich daher nur unzureichend f├╝r die Herstellung von Impfstoffen gegen die saisonale Grippe. Dar├╝ber hinaus ist bei einer pandemischen Grippe die gro├čtechnische Produktion mittels H├╝hnereiern ungeeignet.
Die Ursache liegt in der 50 Jahre alten H├╝hnereier-Technologie, bei der ganze Viren in Eiern vermehrt werden. Aus diesem Grund besteht die Forderung nach modernen, schnelleren und zuverl├Ąssigeren Produktionsverfahren f├╝r Impfstoffe.
Cilian erwartet, im Gegensatz zu diesem veralteten Verfahren, einen Untereinheiten-Impfstoff nach Optimierung innerhalb von 14 ÔÇô 18 Wochen herstellen zu k├Ânnen, was eine Verk├╝rzung von 10 bis 14 Wochen darstellt. Auf diese Weise kann Cilian mit seinem CIPEX-System die Anforderungen f├╝r die zuk├╝nftige Grippe-Impfstoffproduktion erf├╝llen.


Zeitlicher Vergleich der Herstellung von herk├Âmmlichen Grippe-Impfstoffen aus H├╝hnereiern und dem rekombinanten Grippe-Impfstoff CiFlu┬«