Antik├Ârper

Produktion monoklonaler Antik├Ârper mit dem CIPEX-System

Der Produktionsorganismus Tetrahymena sekretiert produzierte Proteine mit einer hochkonsistenten biantennaren Oligomannose-N-Glykosylierungsstruktur. Diese kann sich positiv auf die von monoklonalen Antik├Ârpern vermittelte ADCC auswirken.

Darstellung eines in Tetrahymena exprimierten IgG2b Antik├Ârpers.

A: in Zellkultur├╝berstand in einem SDS-Gel nach Silberf├Ąrbung
B: im Coomassie-Gel (nach Aufreinigung aus Zellkultur├╝berstand)
C: im Immunoblot (nach Aufreinigung aus Zellkultur├╝berstand)

 

 

 

 

 

Nachweis der Spezifit├Ąt des in Tetrahymena produzierten Antik├Ârpers im FACS

Mit dem in Tetrahymena produzierten Antik├Ârper konnten vergleichbar viele CD3CD4-positive T-Zellen nachgewiesen werden wie mit einem Vergleichsantik├Ârper.

Die Forschungsarbeiten zu diesem Projekt wurden durch das BMBF und das BMWi gef├Ârdert.

 

 

 

ÔéČDer Markt f├╝r monoklonale Antik├Ârper ist das am schnellsten wachsende Segment der pharmazeutischen Industrie. Er macht inzwischen ca. 1/3 der Verkaufserl├Âse eines 45 Milliarden Euro Marktes f├╝r
Biopharmazeutika aus, mit steigender Tendenz.